Sep
20
2006
Digitalmagazin.info

Nanobit stellt „Broadcast File Transmission“-Technologie vor

Das Münchner Unternehmen Nanobit GmbH präsentiert mit der Technologie „BFT – Broadcast File Transmission“ jetzt hinsichtlich der Online-Übertragung von professionellen Videodaten eine Alternative zu herkömmlichen Kuriertransporten und aufwändigen Satellitenüberspielungen.

Mit dem BFT-System können Videodaten schnell, kostengünstig und ohne großen technischen Aufwand in sendefähiger Qualität über das Internet übertragen werden. Dies wurde dem Komprimierungsspezialisten Nanobit durch das renommierte Institut für Rundfunktechnik, das BFT derzeit ausführlich testet, bestätigt. Das BFTSystem basiert auf der Nanobit BFT-Box, einem tragbaren System zur Enkodierung und Dekodierung von Bild- und Videodaten.

Am Ort des Geschehens wird die Box direkt mit dem Videoausgang der Kamera verbunden. Beim Überspielen eines Beitrags erfolgt eine Kompression um ca. 95 Prozent, so dass beispielsweise aus einem 60-sekündigem Beitrag in der Originalgröße von 1,26 Gigabyte (Format avi uncompressed) eine Übertragungsdatei von nur 30 bis 60 Megabyte entsteht. Die komprimierte Videodatei wird via FTP über das Internet übertragen und auf der Empfängerseite mit einer zweiten BFT-Box wieder dekodiert. Das Ergebnis sind laut Nanobit Videodateien auf europäischem Broadcast-Niveau, die ohne Nachbearbeitung gesendet werden können. Die BFT-Technologie ist zum Patent angemeldet.

Investor Login
Partner-Login beantragen
Hiermit bestätige ich, die mir durch den Partner-Bereich der PATENTPOOL Group zugänglichen Daten und Informationen vertraulich zu behandeln und nicht ohne gesonderte Genehmigung der PATENTPOOL Group an Dritte weiter zu geben oder zu veröffentlichen.