Medizinisches Cannabis für den Deutschen Markt

01 _ Über das projekt

Die Bavaria Weed GmbH ist eines der ersten Pharmaunternehmen mit einer Herstellungslizenz zur unlimitierten Einfuhr, Verpackung und Marktfreigabe von Cannabisrohstoffen in der Europäischen Union. Durch die hauseigene Produktion ist es dem Unternehmen möglich, Cannabis-Agrarrohstoffe von zugelassenen Herstellern in großen Mengen zu erwerben, nahezu unbegrenzt zu lagern, und als Wirkstoff und/oder Arzneimittel abzupacken und unter eigenem oder fremdem Label auf den europäischen Markt zu bringen. Das Unternehmen vertreibt seine Produkte sowohl an europäische Pharmagroßhändler als auch direkt an Apotheken.

 

Seit März 2017 ist der Verkauf von Cannabis für medizinische Zwecke in Deutschland legal und unterliegt den strengen Reglementierungen der Cannabisagentur des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte, sowie den Gesundheitsämtern der Bundesländer. Medizinisches Cannabis ist seither unter Vorlage eines BTM-Rezeptes in deutschen Apotheken erhältlich. Immer mehr Patienten steigen von herkömmlichen Präparaten auf alternatives Medizinalcannabis um, da es im Gegensatz zu herkömmlichen Schmerzmitteln nicht körperlich abhängig machen kann.

 

Die limitierte Anzahl an Produzenten und Sorten, sowie die gesetzlich vorgeschriebene Haltbarkeit in Verbindung mit langen Transportwegen führt dazu, dass kaum Vorräte in Deutschland zur Verfügung stehen und mit erheblichen Lieferengpässen zu rechnen ist, obwohl ein enormer Nachfrageüberhang besteht. Der deutsche Markt bietet ein extrem hohes Wachstumspotenzial für Bavaria Weed, da durch die zertifizierte Produktion in Deutschland Cannabis-Rohstoffe in entsprechend hohen Mengen eingeführt, bevorratet, bedarfsgerecht verarbeitet und so in Echtzeit ausgeliefert werden können. Bavaria Weed wird Apotheken dadurch als erster Hersteller eine Lieferfähigkeit von 24 Stunden ab Bestelleingang garantieren können.

Mehr erfahren
  • Unternehmensgründung

    März 2018

  • Partner seit

    Juni 2018

  • Management

    T. Hoffmann, S. Langer, S. Pötzsch

  • Unternehmensform

    GmbH

  • Standorte

    Herrsching, Leipheim

  • Branche

    Pharma

  • Weitere Informationen

    bavariaweed.com

Wir arbeiten von Beginn an mit der Patentpool Group zusammen, da wir besonders in der Seed-Phase unseres Unternehmens auf einen starken Partner angewiesen waren. Patentpool erkannte schon früh unser Potenzial im noch sehr jungen, deutschen Markt.

Thomas Hoffmann

CEO & Gründer

02 _ Highlights

Was Bavaria Weed
auszeichnet

KOMPETITIVER BUSINESS CASE

Durch den stark wachsenden, deutschen Markt seit der Legalisierung von medizinischem Cannabis im Jahr 2017 und der Vorreiterrolle von Bavaria Weed in diesem Markt entsteht ein extrem kompetitiver Business-Case.

HERSTELLUNGSLIZENZ & BIO PRODUKTION

Bavaria Weed unterliegt als Medizinhersteller und Großhändler höchsten Produktionskriterien und -kontrollen und schafft durch den Einkauf biologisch und ökologisch angebauter Rohstoffe nur qualitativ hochwertiges Cannabis.

STRATEGISCHE AUSRICHTUNG

Das Geschäftsmodell von Bavaria Weed ist zeitnah auf die Eigenproduktion und Extraktion von CBD und THC ausgerichtet.

ERFAHRUNG & KNOW HOW

Unser erfahrendes Management Team ist stark in das Projekt Bavaria Weed eingebunden und begleitet das junge Unternehmen bereits seit Gründung.

LEAD INVESTOR

Patentpool ist mit über 20-jähriger Erfahrung in Management und Finanzierung disruptiver Technologien als Lead Investor beteiligt und unterstützt das Unternehmen operativ.

Als wir das junge Unternehmen im Sommer 2018 kennengelernt haben, wussten wir sofort, dass es sich hier um eine einmalige Gelegenheit mit hohem Wachstums- und Ertragspotenzial handelt. Wir stellen sicher, dass Bavaria Weed der Markteintritt in den noch recht jungen deutschen Markt gelingt.

Dr. Heiner Pollert

CEO Patentpool Group

Weitere Projekte