PT-Magazin: Die Patentpool Group im Portrait

18.01.2021 | Patentpool Group

Gegründet wurde die Patentpool Group im Jahr 1998 von Dr. Heiner Pollert.

Aus seiner 15-jährigen Tätigkeit als Bühnen- und TV-Produzent wusste er, dass das Urheberrecht oft missachtet wird, und geistiges Eigentum oft nur unzureichend geschützt ist. Eine effektive Waffe gegenüber Diebstahl von geistigem Eigentum ist das Patentrecht. Das nahm er zum Anlass, die Patentpool Group zu gründen, und in Zukunft disruptive Technologien nicht nur patentrechtlich zu schützen, sondern diese in der Wertschöpfungskette weiter nach oben zu führen.

Unterstützung von Unternehmen in vielen Bereichen

Die Experten bei Patentpool kümmern sich nicht nur um die wissenschaftlichen und technischen Probleme, die mit der Zulassung von Patenten einhergehen, sondern nehmen den geförderten Unternehmen auch administrative Tätigkeiten ab. So kann sich ein Forschungs- oder Entwicklungsteam voll und ganz auf die Entwicklung der neuen Technologie konzentrieren, während Patentpool im Hintergrund alle managementrelevanten Aufgaben übernimmt. Durch die langjährige Erfahrung von Patentpool werden auf diese Weise auch Fehler vermieden, die oft von unerfahrenen Jungunternehmern begangen werden.

Zusammenarbeit mit renommierten Instituten und Verbänden

Die Patentpool Group steht in engem Kontakt zu Forschungsinstituten, Universitäten und Verbänden, beispielsweise dem Deutschen Institut für Erfindungswesen e.V., sowie dem Bundesverband Mittelständischer Wirtschaft. Dadurch gelingt es Patentpool, stetig neue Projekte zu akquirieren und diese weiter bringen.

Förderung von nachhaltigen Technologien im Vordergrund

Bei Patentpool beschränkt man sich nicht nur auf einen bestimmten Technologiebereich oder eine Branche, sondern steht Entwicklungen aus sämtlichen Bereichen offen gegenüber. Voraussetzung für eine Förderung ist jedoch, dass die Technologie nachhaltig, sowie moralisch, ethisch und ökologisch unbedenklich ist.

Drei Vorzeigeprojekte aus verschiedensten Branchen

Die Prisma Analytics GmbH wurde im Jahr 2016 gegründet und stellte einen großen Meilenstein dar im bis dato 22-jährigen Bestehen der Patentpool Group.

Bei Prisma Analytics dreht sich alles um Big Data. Die dort entwickelten Algorithmen und Technologien, sollen dabei helfen, ein globales Datenmodell aufzubauen. In eben jenem soll die reale Welt inklusive ihrer kompletten Historie abgebildet werden. Mit Hilfe dieses Modells soll es möglich werden, Prognosen und Trends abzugeben. Außerdem sollen die Erkennung und Bekämpfung von Fake News erleichtert werden. Teams aus unterschiedlichen Forschungs- und Entwicklungsbereichen sollen darüber hinaus Wissen austauschen können, um leichter Ansätze entwickeln zu können, wie man fortan die Probleme in den Gebieten Umwelt, Sicherheit und Nachhaltigkeit löst.

Die 2017 gegründete Aircoating Technologies GmbH ist ein weiteres erfolgreiches Projekt der Patentpool Group. Das Unternehmen hält Patente zu Verfahren im Bereich der lufthaltenden und biologischen Oberflächenbeschichtung. Vorbild ist hierbei die Natur: Basierend auf den wasserabweisenden Fähigkeiten eines Schwimmfarns wurde die Technologie in Gemeinschaft mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entwickelt.

Ziel des Beschichtungsverfahrens ist, gleich drei Probleme in der Schifffahrt zu lösen: Zum einen soll der Reibungswiderstand stark reduziert werden, um bei der Fahrt weniger Energie zu verbrauchen. Des weiteren wird die Schadstoffabgabe an das Wasser wie sie bei bisherigen Beschichtungsverfahren vorkommt, deutlich verringert. Außerdem ist die Beschichtung ein effektiverer Schutz gegen Korrosion und andere Alterungs- oder Veränderungsprozesse am Schiffsrumpf.

Das jüngste Erfolgsprojekt der Patentpool Group ist die Gründung der Bavaria Weed GmbH, einem Pharmaunternehmen, das zu den ersten in der Europäischen Union gehört, die eine Herstellungslizenz zur Veredelung von Cannabisstoffen und eine Genehmigung zur unlimitierten Einfuhr erhalten haben.

Das erste Canna-Tech Unternehmen dieser Art produziert in ihren eigenen Räumlichkeiten Cannabisprodukte für medizinische Zwecke, packt diese ab und vertreibt sie an deutsche Apotheken. Da der Verkauf von Cannabis für medizinische Zwecke im März 2017 legalisiert wurde, entsteht hier gerade ein ganz neuer Markt mit erheblichem Zukunftspotenzial.

 

Über das PT-Magazin
Das PT-Magazin ist eine deutsche Zeitschrift für Wirtschafts-News, die vor allem den Mittelstand mit relevanten Nachrichten versorgt.

Quellen

PT-Magazin für Wirtschaft und Gesellschaft