Wird Cannabis auch in Deutschland bald legal sein?

08.02.2021 | Bavaria Weed

Nach Empfehlung der WHO wurde Cannabis und Haschisch bereits von der Liste der gefährlichsten Drogen entfernt.

Die Süddeutsche Zeitung diskutiert in einem Beitrag alle wissenswerten Fakten und stellt sich der Frage, ob eine Freigabe von Cannabis als Genussmittel hierzulande die Folge sein könnte. Die wichtigsten Erkenntnisse haben wir im folgenden Beitrag für Sie zusammengefasst, den gesamten Artikel der SZ finden Sie hier.

Der Erwerb, Besitz, Verkauf sowie Anbau von Cannabis als Genussmittel ist in Deutschland bislang nicht erlaubt und gesetzeswidrig. Seit 2017 ist jedoch der Konsum von medizinischem Cannabis legal und auch der Konsum von CBD-Produkten mit einer geringen Menge THC, von weniger als 0,2%, gelten seit November als zulässig. Durch die Herabstufung von Cannabis durch die WHO könnten weitere globale Lockerungen folgen. „Die Neubewertung könnte Folgen haben: Hanf wird nicht nur als Heilmittel, sondern wohl über kurz oder lang wie in Kanada oder Uruguay auch als Genussmittel freigegeben werden.“, heißt es im Artikel der SZ.

Seit den Zwanzigern steht Cannabis und Haschisch im Mittelpunkt einiger Debatten. Die darauffolgenden Jahrzehnte waren von Anti-Marihuana-Kampagnen geprägt, Folge war 1961 ein internationales Verbot von Cannabisanbau.

In der Bundesrepublik wird bereits seit den Neunzigern über eine Legalisierung verhandelt, jedoch ohne Erfolg. Trotz einer konsequenten Strafverfolgung mit immensen Folgen, änderte sich kaum etwas am Konsum der Droge. „Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung geht von etwa vier Millionen Bundesbürgern aus, die Marihuana gelegentlich konsumieren.“, zitiertet die SZ.

Der Artikel stellt auch heraus, dass unzählige Studien mittlerweile an der Gesundheitsschädlichkeit zweifeln lassen, obwohl Marihuana grundsätzlich nicht als harmlose Substanz eingestuft wird.  Cannabis gilt in der Medizin nachweislich als Heilmitten insbesondere bei chronischer Schmerztherapie sowie in der Palliativmedizin als sehr hilfreich.

In SZ-Beitrag wird abschließen betont, dass Cannabis sicherlich kein Wundermittel ist, dennoch „[…] werden die WHO-Empfehlungen nun eine Diskussion befeuern, die auf politischer Ebene schon längst in vollem Gang ist: die Legalisierung von Marihuana als Genussmittel.“

Wir bleiben gespannt, wie sich der Cannabis-Markt künftig entwickelt und welche positiven Auswirkungen eine mögliche Legalisierung auf unser Projekt Bavaria Weed hat.